Dienstag, 12. Februar 2013

Creadienstag: Vorhänge kürzen


Macht man nun beim Creadienstag mit,
auch wenn es gar nichts spannendes zu berichten gibt?
Ich hab mich für "JA" entschieden.

 Weil ich JEDE Woche mitmache.
Und weil es ein Einblick hinter die Kulissen unserer blogs geben soll.
Und da passiert nun mal nicht jeden Tag was "tolles".

Heute zum Beispiel habe ich vom Kindergarten eine Auftragsarbeit bekommen,
über die ich mich sehr gefreut habe,
denn so langsam muß ich ja mal wieder ein bisschen was dazuverdienen.

So verbringe ich den heutigen Vormittag damit Vorhänge
für den neuen Anbau zu kürzen und Kräuselband einzunähen.




Sehr entspannend ist das!
Und das mein ich wirklich positiv. 
Nähen entspannt mich ja sowieso, aber einfach mal nur geradeausnähen,
das ist schon fast meditativ. :-)

Ich mach jetzt mal weiter und Ihr klickt rüber zum Creadienstag, ok!?

Kommentare:

  1. Oh mei... Vorhänge kürzen... entspannend... naja... jemand meinte mal Bügeln sei so wie Mantra... ich habs noch nicht gefuneden ;-)
    LG Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bügeln kann ich auch so gar nicht leiden! Kommt noch VOR Knopflöcher nähen. ;-)

      Löschen
  2. Na, das ist doch auch kreativ :-) Dann viel Spaß noch bei dieser etwas anderen Meditation :-)

    Liebste Grüsse,
    Silvi

    AntwortenLöschen
  3. *grins*
    Jaaa das kenn ich!
    Manchmal magich das auch total gerne!
    Ich nenn das dann immer "Meter-machen"
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für Deine Unterstützung! :-)
      Den Ausdruck "Meter-machen" find ich super!

      Löschen