Mittwoch, 7. August 2013

Patchwork-Krabbeldecke für Zwillinge


Meine Freundin hat von mir Anfang Juni
einen "Wünsch-Dir-was-ich-näh-Dir-das"-Gutschein bekommen.
Sie hatte selbst schon lange den Wunsch,
für ihre beiden Bauchzwerge eine Krabbeldecke zu nähen,
doch leider kam es anders und sie musste fast die ganze Schwangerschaft liegen.
 
Inzwischen sind die Kleinen da - gesund und munter! :-)

So übernahm ich also den nähenden Part.

Sie entschied sich nach langen Überlegungen
- es sollte aufgrund der verschiedenen Geschlechter
der Kleinen neutral sein - 
für diesen grünen Eulenstoff.
Und ein gelber Rand sollte drumherum.

Das war Frau Galotti aber entschieden zu langweilig.
Und zu unkreativ!

Ohne mir vorher groß Gedanken zu machen,
wie die Decke nun eigentlich aussehen sollte,
nähte ich zwei gelbe Sterne.
Die Idee dazu habe ich aus dem Buch
"Quilten im Handumdrehen" von Emma Hardy,
das ich für Anfänger wärmstens empfehlen kann.


Dann habe ich ein bisschen drauflosgeschnippelt,
hin- und herüberlegt
und schließlich dieses Muster gelegt. 


Zuerst hatte ich auf den grünen Quadraten
noch keine Eulen appliziert,
aber das war mir definitiv zu kahl!
(Leider habe ich hier kein Foto.)

 An dieser Stelle kamen die Zwillinge zur Welt
und wurden auf die Namen Maila und Jannik getauft.
:-)
Also habe ich das spontan mit einem
Sternchen-Zierstich verewigt.



 Nun stimmten die Proportionen der Decke nicht so ganz,
so daß oben und unten jeweils noch ein Eulenstreifen dazukam.


 Jetzt die gewünschte gelbe Umrandung,
und schon sieht das Ganze nach einem Ergebnis aus.


 Anschließend habe ich das Top auf Volumenvlies gesteckt
und alle Nähte abgesteppt.
Wertvolle Tips hierzu
und zum Nähen von Patchworkdecken allgemein
bekommt Ihr ürigens bei
Ricarda von Pech und Schwefel.
 *** Vielen Dank für dieses supertolle Tutorial!! ***



Für die Rückseite habe ich einen einfachen Vlies genommen. 
Das Ganze rechts auf rechts zusammengenäht und gewendet.



Damit die Decke auch von unten ein bisschen netter aussieht
und sich beim Waschen nicht verziehen kann,
hab ich die äußerste Naht nochmal durch
alle drei Lagen gequiltet.


 Nach einem Probewaschgang,
bei dem alles da blieb, wo es sein sollte,
konnte ich die Decke gestern
meiner Freundin übergeben.

Und soll ich Euch was sagen!?
Sie hat sich SEHR, SEHR gefreut.

Und ich mich dann natürlich auch...
:-)


Mehr schöne Sachen für Jungs gibts bei Made4Boys.
Und die Mädelsmamas klicken bitte rüber zu Meitlisache.

Kommentare:

  1. Wow, die Decke ist wunderschön geworden :)

    Liebe Grüße
    Marika

    AntwortenLöschen
  2. Die Decke sieht wunderschöne aus. Die Namen auf den Sternen finde ich ein total süße Idee! Alles Gute der Zwillingsmama!

    AntwortenLöschen
  3. Superkuschlig und schön geworden. Die Zwillinge werden die bestimmt lange nutzen.
    Echt ein super Geschenk!

    Lg, chrissi

    AntwortenLöschen
  4. Das war bestimmt eine Wahnsinns Arbeit... wunderschöne Patchworkdecke! ... für sowas fehlt mir einfach die Geduld...
    LG aus Kalabrien
    Birgit

    AntwortenLöschen
  5. Die ist ganz zauberhaft geworden.
    Liebe Grüße
    Dani

    AntwortenLöschen